zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite
Titelcover der aktuellen Ausgabe 23/2021 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Apostolische Reise nach Irak 2021

Apostolische Reise nach Irak 2021
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge zur Reise nach Irak


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche

Die Pharmacopoeia:
Ein medizinisch-
pharmazeutisches
Hilfsbuch
des Augsburger Arztes
Adolph Occo III.
(Membr.II.15)


Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Die Grußworte von

Kardinal Reinhard MarxReinhard Kard. Marx,
Erzbischof von München und Freising
Bischof Dr. Gebhard FürstDr. Gebhard Fürst,
Bischof von Rottenburg-Stuttgart
Rainer Maria Kardinal WoelkiRainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof von Köln
Kardinal Kurt KochKurt Koch,
Kurienkardinal
finden Sie hier.

Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

Herzlich willkommen beim L’Osservatore Romano

Unsere Ausgabe 23/2021 vom 11.06.2021 mit folgenden Themen:

Aus dem Vatikan
Generalaudienz im Damasushof am 2. Juni
Das Gespräch Jesu mit dem Vater
Aus dem VatikanLiebe Brüder und Schwestern, guten Tag!

Die Evangelien zeigen uns, wie grundlegend das Gebet in der Beziehung Jesu mit seinen Jüngern war. Das wird bereits deutlich bei der Auswahl jener, die später die Apostel werden. Lukas stellt ihre Auswahl in einen bestimmten Gebetskontext hinein und sagt: »Es geschah aber in diesen Tagen, dass er auf einen Berg ging, um zu beten. Und er verbrachte die ganze Nacht im Gebet zu Gott. Als es Tag wurde, rief er seine Jünger zu sich und wählte aus ihnen zwölf aus; sie nannte er auch Apostel« (6,12-13). Jesus wählt sie nach einer Nacht im Gebet aus. Es scheint in dieser Auswahl kein anderes Kriterium zu geben als das Gebet, das Gespräch Jesu mit dem Vater. Demnach zu urteilen, wie jene Männer sich später verhalten werden, könnte es scheinen, dass die Auswahl nicht die beste gewesen sei, denn alle sind geflohen, haben ihn vor dem Leiden allein gelassen; aber eben das, besonders die Anwesenheit des Judas, des späteren Verräters, beweist, dass jene Namen im Plan Gottes eingeschrieben waren.

Lesen Sie mehr...   
Kirche in der Welt
Deutsche Bundesregierung sagt Fördergelder zu
Campo Santo Teutonico soll umfassend renoviert werden
Kirche in der WeltVatikanstadt/Berlin. Mit 16 Millionen Euro unterstützt die deutsche Bundesregierung Renovierungs- und Umbaupläne am Campo Santo Teutonico – dem »Friedhof der Deutschen und Flamen« – neben dem Petersdom. Einen entsprechenden Bericht der »Herder-Korrespondenz« bestätigte der Rektor des Campo Santo, Prälat Hans-Peter Fischer, gegenüber den vatikanischen Medien. Fehlende Mittel zu den geschätzten Gesamtkosten von 22 Millionen Euro müsse die Erzbruderschaft zur Schmerzhaften Mutter Gottes als Eigentümerin selbst aufbringen, so Fischer. Deswegen habe man einen Förderverein »Pro Campo Santo« mit Sitz in München gegründet.

Als erste dringende Baumaßnahmen sollen die Grundmauern des Gebäudekomplexes im Schatten des Petersdoms trockengelegt werden. Fehlende Abwasserkanäle für Regenwasser sowie eine benachbarte vatikanische Tiefgarage sorgen seit Jahrzehnten für Probleme. Um einen ersten Teil der Regierungsgelder für deutsche Kulturgüter im Ausland – dazu zählt der Campo Santo – zu nutzen, sollen noch in diesem Jahr Eingangsbereich und Balustrade renoviert werden.

Lesen Sie mehr...   
Dokumentation
Apostolische Konstitution von Papst Franziskus
PASCITE GREGEM DEI
mit der das Buch VI des Codex des kanonischen Rechtes erneuert wird
Dokumentation»Weidet die euch anvertraute Herde Gottes, nicht gezwungen, sondern freiwillig, wie Gott es will« (vgl. 1 Petr 5, 2). Diese inspirierten Worte des Apostels Petrus klingen im Ritus der Bischofsweihe nach: »Wie der Vater unseren Herrn Jesus Christus gesandt hat, um die Menschen zu erlösen, so hat dieser die Apostel gesandt. Er hat ihnen aufgetragen, in der Kraft des Heiligen Geistes das Evangelium zu predigen und alle Völker zu sammeln, sie zu heiligen und sie zu leiten. (…) [Jesus Christus selbst] führt euch durch den Bischof in Weisheit auf dem Weg durch die Zeit zur ewigen Freude« (vgl. Die Weihe des Bischofs, der Priester und der Diakone, Nr. 42). Der Hirte aber ist dazu berufen, seine Aufgabe auszuüben »durch Rat, Zuspruch, Beispiel, aber auch in Autorität und heiliger Vollmacht« (Lumen gentium, Nr. 27), da es die Liebe und die Barmherzigkeit erforderlich machen, dass ein Vater sich auch bemüht, das wieder geradezubiegen, was manchmal krumm wird.

Lesen Sie mehr...   
Kultur
Die Kirche »Santissima Trinità degli Spagnoli« in der Via dei Condotti
Barockjuwel im Herzen Roms
KulturVon Christa Langen-Peduto

Haus an Haus, Fassade an Fassade fügt sich in der Via dei Condotti, unterbrochen nur von wenigen Seitengassen. Das ist Roms vornehmste Einkaufsstraße direkt gegenüber der Spanischen Treppe im historischen Zentrum, mit berühmten Luxus-Boutiquen. Nur zu einem »Palazzo« führen Stufen hoch. Und wer noch mehr in die Höhe schaut, sieht dort eine barocke Skulpturengruppe mit einem Engel, der zwei Sklaven von schweren Ketten befreit. Doch so hoch blicken die meisten Passanten gar nicht, sind sie doch sehr damit beschäftigt, links und rechts die Schaufensterauslagen mit eleganter Mode, exklusiven Schuhen, teuren Juwelen, Uhren und Handtaschen zu bewundern.

Lesen Sie mehr...   
Jahresinhaltsverzeichnis 2020

Bestellen Sie das Jahresinhaltsverzeichnis 2020 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



Enzyklika »Laudato si«

hier bestellen


Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Sonderausgabe
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Teil 2 noch erhältlich!

Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
mehr Informationen zu dieser Sonderausgabe


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum